Fahrdynamik

Oberflächenmodelle

3D Mapping Solutions stellt standardmäßig digitale Ober-flächenmodelle mit einer relativen Höhengenauigkeit von besser 1mm und Rasterweiten bis 5mm für Anwendungen aller Art bereit. Im automobilen Bereich sind diese Modelle wichtige Grundlagen für ein breit gefächertes Anwen-dungsspektrum und stellen vorallem in den Bereichen Reifenentwicklung, Geräuschanalyse, Fahrdynamik- und Fahrkomfortsimulation eine wichtige Grundlage für die Entwicklung dar.

Wirklichkeitsgetreue Szenarien, die in  Fahrsimulationen und Computerspielen Anwendung finden, können aus der Kombination dieser Oberflächenmodelle mit den ursprünglichen Laserscannerdaten sowie den parallel erfassten Meßbildern abgeleitet werden.

  • Achsbegleitendes Raster für das Oberflächenmodell
  • redundant kontrolliert
  • Querprofile entlang der Fahrbahnachse
  • Variabler Profilabstand
  • Frei wählbare Rasterweiten, typische Werte: 0,02 m (Fahrsimulation), 0,1 m (Deckensanierung), 1 m (Straßenbestandsdaten)
  • Typische Genauigkeit eines Oberflächenmodells
  • Lage < 2 cm, Höhe < 5 mm
  • Möglichkeit detaillierter Analysen, wie z. B. Spurrinnentiefe, fiktive Wassertiefe, Abflussuntersuchungen
  • Abgabeformat nutzerspezifisch, im Normalfall OpenCRG oder RGR

Digitale Modelle der Fahrbahnoberfläche enthalten nicht nur die absolute Höhen-information. Durch Verbindung einer hohen Auflösung mit einer großen relativen Genauigkeit, bieten sie die Möglichkeit relative Maße wie z. B. die Strassenzustandsgrößen "Längsebenheit" und "Querebenheit“ mit hoher Präzision abzuleiten.

Im Vergleich mit Bestands- oder Planungsdaten können detaillierte Analysen vorgenommen und punktgenaue Aussagen über Soll/Ist-Differenzen getroffen werden.  So können unter anderem kleinräumige Abnutzungen sicher erkannt, Maße für den Asphalteinbau exakt und Steuerungsdaten für Fräsen sehr genau bestimmt werden.

Animierte Punktwolke einer Schlechtwegstrecke

Kontakt