MITGLIEDSCHAFT

WIR SIND MITGLIED FOLGENDER VERBÄNDE

Verband der Automobilindustrie (VDA)

Der Verband der Automobilindustrie e.V. (VDA) ist der Spitzenverband der deutschen Automobilhersteller und -zulieferer mit Sitz in Berlin. Er gehört zu den einflussreichsten Interessenverbänden in der Bundesrepublik und vertritt rund 600 Mitgliedsunternehmen. Die Aufgabe des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) ist es, für die richtigen Rahmenbedingungen zu sorgen, damit die Unternehmen, von Start-up bis Weltkonzern, ihre Visionen realisieren und ihre Angebote erfolgreich auf den Markt bringen können.

International Alliance for Mobility Testing and Standardization (IAMTS)

IAMTS ist ein globaler, mitgliederbasierter Verband von Organisationen, die sich auf die Prüfung, Standardisierung und Zertifizierung von fortschrittlichen Mobilitätssystemen und -dienstleistungen spezialisiert haben. Er fördert das Lernen, die Entwicklung und den Austausch von Best Practices, um konsistente, reproduzierbare und zuverlässige Tests zu gewährleisten.

Association for Standardization of Automation and Measuring Systems (ASAM)

ASAM ist eine Non-Profit-Organisation, die die Standardisierung von Werkzeugketten in der Automobilentwicklung und -prüfung fördert. Unsere Mitglieder sind internationale Automobilhersteller, Zulieferer, Werkzeuglieferanten, Ingenieurdienstleister und Forschungsinstitute aus der Automobilbranche. ASAM-Standards werden in Arbeitsgruppen entwickelt, die sich aus Experten unserer Mitgliedsunternehmen zusammensetzen. Sie ermöglichen den einfachen Austausch von Daten oder Werkzeugen innerhalb einer Werkzeugkette.

TechNet Alliance

TechNet Alliance, ist ein globales Netzwerk von Computer Aided Engineering (CAE) Experten, das sich der Beratung, dem Support, der Schulung, dem Marketing und dem Vertrieb von CAE Software und Technologie widmet. Die Vermarktung von Simulationssoftware, die dazugehörige Schulung, der Support und die Beratung sind die Schwerpunkte der Unternehmen in der TechNet Alliance.

MCity

Die University of Michigan hat Mcity gegründet, um die verschiedenen Fachkenntnisse und Ressourcen zu fördern, die erforderlich sind, um das Potenzial neuer Mobilitätstechnologien und deren kommerzielle und wirtschaftliche Lebensfähigkeit zu realisieren. Ihr Ziel ist es, mit öffentlichen und privaten Partnern zusammenzuarbeiten, um die Sicherheit, die Umweltverträglichkeit, den Energieverbrauch und den gesamtgesellschaftlichen Nutzen der nationalen und globalen Bodenverkehrssysteme zu verbessern, indem die Grundlage für ein kommerziell tragfähiges Ökosystem vernetzter und automatisierter Fahrzeuge geschaffen wird.

Driving Simulation Association (DSA)

Zweck der DSA ist die Förderung und Unterstützung der Fahrsimulation in all ihren Aspekten, einschließlich Forschung, Entwicklungen, Anwendungen und Produkten, die Erleichterung der Kommunikation zwischen Personen, die an der Fahrsimulation beteiligt oder daran interessiert sind, und die Unterstützung der Organisation wissenschaftlicher Konferenzen im Bereich der Fahrsimulation, einschließlich der bekannten Driving Simulation Conference (DSC) Europe VR.

Automotive Simulation Center Stuttgart (asc(s)

Das asc(s vereint die führenden Größen der Wirtschaft mit den besten und renommiertesten Wissenschaftlern im Bereich der virtuellen Fahrzeugentwicklung. Das asc(s eröffnet seinen Mitgliedern die Möglichkeit neue Simulationsmethoden und -prozesse für die virtuelle Fahrzeugentwicklung schnell und effizient voranzutreiben – insbesondere wenn diese hohe Anforderungen an die Rechenleistung und das Datenaufkommen bzw. Datenanalyse stellen.

Virtual Innovation Forum (VI Forum)

Der Verein Virtual Innovation Forum e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, einen Dialog über die Chancen von Digitalisierung und Virtualität für unsere Wirtschaft und Gesellschaft in einem Netzwerk mit technologie- und branchenübergreifenden Partnern anzustoßen. Ziel des Vereins und seiner Mitglieder ist es, über den Dialog und die Beförderung des weiteren Ausbaus der virtuellen Infrastrukturen, die Generierung innovativer Business-Ideen in den unterschiedlichsten Anwendungsfeldern anzustoßen. Die Mitgliederstruktur und Projektpartnerschaften sind branchenübergreifend, technologieoffen und entlang der gesamten Wertschöpfungsprozesse orientiert, um eine größtmöglichen Netzwerkeffekt zu erreichen.

Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement (DVW e.V.)

Der DVW will die Geodäsie, die Geoinformation und das Landmanagement auf allen Ebenen fördern, sei es in der Wissenschaft, der Forschung oder der Praxis. Er wirkt an der fachlichen Bildung des Berufsstandes mit. Er ist bei Gesetzgebungsverfahren auf Landesebene, welche die Bereiche Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement betreffen, beteiligt und kooperiert aber auch mit Institutionen und Hochschulen aus Technik, Wissenschaft und Forschung. Und schließlich stellt er die Leistungen und die Bedeutung des Berufsstandes in der Öffentlichkeit dar. Dr.-Ing. Gunnar Gräfe ist Mitglied des Arbeitskreises 4 "Ingenieurgeodäsie".

Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV e.V.)

Die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) erstellt das Technische Regelwerk für das gesamte Straßen- und Verkehrswesen in Deutschland. Sie ist ein gemeinnütziger technisch-wissenschaftlicher Verein und wurde 1924 gegründet. Das Hauptziel der FGSV ist satzungsgemäß die Weiterentwicklung der technischen Erkenntnisse im gesamten Straßen- und Verkehrswesen. Dabei wirken Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen. Dr.-Ing. Gunnar Gräfe ist Mitglied des Arbeitskreises 4 "Zustandserfassung und -bewertung".

Studiengesellschaft für Tunnel und Verkehrsanlagen e.V. (STUVA)

Die STUVA e. V. ist eine gemeinnützige und international tätige Forschungsgesellschaft für die Verbesserung des innerstädtischen Verkehrs und des unter­irdischen Bauens. Sie verfügt heute über etwa 250 korporative Mitglieder. Auf diese Weise bringt sie alle wichtigen Instanzen für den Tunnelbau, Tunnelbetrieb und sonstige Verkehrsanlagen zusammen. 

Deutsch-Amerikanische Handelskammern (AHK)

Die AHK USA - New York ist eine von drei Deutsch-Amerikanischen Auslandshandelskammern in den USA. Seit 1947 fördert die AHK USA in New York, gemeinsam mit ihrer Chapter in Philadelphia, die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten. Bestehend aus einem hochqualifizierten Team von Fachleuten, unterstützt die GACC NY Unternehmen, indem sie Folgendes ermöglicht: Markteintritt und Geschäftsentwicklung, juristische Dienstleistungen, interne Visa, Rekrutierung und Startup-Beratung.

Kontakt