15 JAHRE 3D MAPPING SOLUTIONS

2007

Gründung der 3D Mapping Solutions GmbH

Dr.-Ing. Gunnar Gräfe und Dipl.-Ing. Martin Lang gründen am 15.02.2007 gemeinsam die 3D Mapping Solutions GmbH. Hervorgegangen aus der Arbeitsgruppe "Integrierte kinematische Vermessung (IkV)" an der Universität der Bundeswehr München startet das Zwei-Mann-Unternehmen mit einem Vermessungsfahrzeug seine Erfolgsgeschichte.

2009

Vermessung der U-Bahn von Barcelona

Unser Messfahrzeug MoSES ermöglicht die exakte Erfassung von Tunnelstrecken und U-Bahn-Netzen durch kinematische Vermessung mit mehreren 3D-Hochleistungs-Laserscannern und hochauflösenden Infrarotkameras. So werden die Tunnel von 6 Linien samt den Kreuzungsstrecken der U-Bahn in Barcelona sowie die Zufahrten zu den Betriebshöfen mithilfe der flexiblen Anordnung der Kameras und der Laserscanner lückenlos erfasst. 3D Mapping Solutions liefert eine Gesamtdokumentation der Infrastruktur der U-Bahn-Strecken von insgesamt knapp 90 km.

2010

Flughafen Paderborn-Lippstadt

Jahrzehntelange Nutzung und die damit einhergehende Belastung für den Asphalt macht die Erneuerung des Belags des Flugfeldes am Airport Paderborn-Lippstadt unumgänglich. Als Planungsgrundlage wird daher von 3D Mapping Solutions ein Oberflächenmodell mit einer 10x10 cm Auflösung der knapp 2.600 m Start- und Landebahn und deren Zufahrten erstellt. Die Extraktion der Bahnränder, Leitlinien, Feuer, Schlitzrinnen und sonstiger Einbauten aus der Punktwolke ist für die spätere Sanierung der 120.000 m² großen Fläche ebenfalls notwendig.

Oberhaching als Grundstein der Kartenprojekte

Oberhaching plant den Aufbau eines Fernwärmenetzes und beauftragt dafür 3D Mapping Solutions mit der Erfassung des gesamten Straßenraumes des Ortes. Als Basis für die Geothermieplanung ist es erforderlich unsere Vermessungsdaten erstmals in großem Umfang als Bestandsplan aufzubereiten. Bestandspläne in erweiterter Form verwenden wir auch heute noch als Basis für alle Arten von Kartenprojekten.

2011

Gotthard-Basistunnel

Im Rahmen der Baukontrolle des Gotthard-Basistunnels wirkt 3D Mapping Solutions am Prüfkonzept mit. Vor Ort vermessen unsere Ingenieure und Techniker die fertiggestellten Tunnelröhren und setzen dabei einen neuen Scannertyp ein, der durch eine höhere Aufnahmefrequenz eine größere Punktdichte bei gleichzeitig höherer Einzelpunktgenauigkeit erzeugt. Auf Basis dessen können wir den Querschnitts des Tunnels kontrollieren und damit die Frage beantworten, ob im Rahmen der zulässigen Toleranz den Anforderungen entsprechend gebaut worden ist, damit später eine sichere Durchfahrt aller Fahrzeuge ermöglich wird.

Die erste HD Map

Das DLR benötigt Unterstützung für eine Aufgabe der Königsklasse: Die Erschaffung eines exakten dreidimensionalen Abbildes einer Stadt. Schnell steht fest, dass das Zusammensetzen der Straßen mittels Fernerkundungsdaten nicht ausreicht. Im Zuge dessen setzt 3D Mapping Solutions das allererste OpenDRIVE® Projekt der Firmengeschichte um. Nach einem Jahr Entwicklung und Produktion werden 20 km Braunschweiger Innenstadt als hochintelligente Karte in OpenDRIVE® exportiert. Dieses Projekt beinhaltet eines der komplexesten Kreuzungslayouts.

2012

Vermessung eines Skigebietes per Helikopter

3D Mapping Solutions wird beauftragt das Skigebiet Levi in Finnland zu vermessen. Die gewonnenen Daten sollen effizienteres Snow Farming in den kommenden Jahren ermöglichen, so dass Naturschnee besser überwintert und im Folgejahr verwendet werden kann. Dazu haben wir einen Scanner, die IMU und das GPS System an einen Helikopter montiert. Innerhalb von fünf Stunden werden zwei Vermessungsflüge vollendet und dabei 25 km Piste, samt Gebäuden, Liftpoles, Lichtanlagen und Schneekanonen erfasst. Nach den guten Ergebnissen aus dieser Vermessung wird 3D Mapping Solutions ebenfalls mit der Erfassung des Skigebietes Les Saisies in Frankreich betraut.

2013

Durchfahrtshöhen

Wer hätte gedacht, dass Niedersachsen 3.778 Brücken auf Autobahnen und Bundesstraßen besitzt?
Um zu gewährleisten, dass Schwerlasttransporte diese ohne Gefahr passieren können, wird 3D Mapping Solutions mit der Bestimmung der Durchfahrtshöhen beauftragt. Dafür werden an ca. 80 Messtagen rund 25.000 km Autobahn und Bundesstraße erfasst und jede einzelne Brücke genau vermessen.

2014

Umzug nach Holzkirchen

Innerhalb von sieben Jahren ist 3D Mapping Solutions erfolgreich auf 15 Mitarbeiter angewachsen und benötigt nun mehr Raum, als der Standort Oberhaching zur Verfügung hat. Im März ziehen nicht nur die Kollegen und Kolleginnen in ein schönes neues Büro in Holzkirchen, sondern auch die mittlerweile zwei Messfahrzeuge mit ihrer sensiblen Messtechnik in eine sichere Garage. Der Umzug ist Teil der langfristigen Strategie und Grundvoraussetzung für das aktuelle und zukünftige Wachstum.

2015

Das Verbundprojekt Ko-HAF

Im Verbundprojekt Ko-HAF erstellt 3D Mapping Solutions eine hochauflösende Referenzkarte im OpenDRIVE®- Format als Datengrundlage. Mit unserem Messfahrzeug scannen wir die Autobahnen A3, BAB661, A5, BAB66, BAB648 in Deutschland, werten die Daten aus und extrahieren Spurgeometrien und Objekte. Anschließend wird die Verkehrsnetzlogik im internen CAD abgebildet. Für dieses Forschungsprojekt werden 216 km Fahrspurachsen modelliert, 3.395 Signale, 6.138 Punktobjekte, 356 Linienobjekte und 286 Kreuzungen abgebildet. Die halbautomatisierte Objektextraktion macht eine relative Genauigkeit von 1-3 cm für Straßenmarkierungen und andere Objekte möglich. Neben 14 verschiedenen Spurtypen, bildet 3D Mapping Solutions das Verkehrsnetz durch 18 verschiedenen Objekttypen und alle Verkehrszeichen nach StVO ab.

2017

Die Forschungsinitiative PEGASUS

Ziel der Forschungsinitiative PEGASUS ist die Erarbeitung eines allgemein akzeptierten Vorgehens und entsprechender Werkzeuge für das Testen hochautomatisierter Fahrzeugfunktionen am Beispiel des Autobahn-Chauffeurs. Hiermit soll insbesondere die Freigabe hochautomatisierter Fahrzeuge für den Markt vorbereitet werden. Dafür erstellt 3D Mapping Solutions die bisher größte Referenzkarte im OpenDRIVE®-Format für den Autobahnring A5 - A6 - A7 - A8 und das Prüfgelände Ehra. Diese hochgenauen Karten beinhalten 33.621 Objekte und 12.889 Signale. Die 2.760 Referenzachsen haben eine Gesamtlänge von 1.371 km.

Schnellfahrstrecke Stuttgart-Mannheim

Die aus dem Jahre 1976 stammende Schnellfahrstrecke Stuttgart-Mannheim soll grundsaniert werden. Dafür ist eine Dokumentation des Istzustandes erforderlich, was üblicherweise durch zeitaufwändige und für das Personal gefährliche Begehung der Gleise erfolgt. Um die Planung zu vereinfachen und zu beschleunigen, die Gefährdung von Menschen auszuschließen und darüber hinaus eine Reproduzierbarkeit der Ergebnisse zu gewährleisten, wird 3D Mapping Solutions beauftragt die Strecke zu erfassen. Auf einen Flachwagen vermisst unser Messfahrzeug die knapp 99 km lange Strecke.

2018

Umstrukturierung und Relaunch

Das Wachstum von 3D Mapping Solutions, die Mitarbeiterzahl (49) als auch Umfang und Menge der Aufträge betreffend, bringt eine Umstrukturierung der Firma mit sich. Neben den Abteilungen Data Acquisition, Geodetic Analytics und HD Maps, wird auch eine Geschäftsleitung eingeführt. Wir entwickeln uns zu einem erfolgreichen mittelständischen Unternehmen. Damit einher geht eine Neugestaltung des kompletten Außenauftritts der Firma. Ein neues Logo wird entworfen und die Website komplett modernisiert.

Gründung der 3D Mapping Solutions Inc.

3D Mapping Solutions erobert den amerikanischen Markt: Anzahl und Größe der US-Kundenaufträge macht die Gründung der 3D Mapping Solutions Inc. erforderlich. Wir beziehen ein Büro in Pittsburgh, stellen erste Mitarbeiter vor Ort ein und bauen ein Messfahrzeug auf, das permanent in den USA stationiert ist.

Erstmalige Kombination einer OpenDRIVE®-Karte, eines Oberflächenmodells (OpenCRG®) und eines 3D Umgebungsmodells

Die Verwendung von digitalen Zwillingen realer Strecken in Simulation und Entwicklung ist ein Megatrend. Diese lebensechten virtuellen Klone von Straßenräumen gelten als Schlüsseltechnologie auf dem Weg zum autonomen Fahren. Sie ermöglichen eine Validierung der Systeme in kürzerer Zeit, verglichen mit realen Tests. 2018 hat 3D Mapping Solutions erstmals eine OpenDRIVE®-Karte, ein Oberflächenmodell (OpenCRG®) und ein 3D Umgebungsmodell kombiniert, um den perfekten digitalen Zwilling eines Innenstadtgebietes von Wolfsburg zu erstellen.

User Meeting

Anlässlich des 11. Firmenjubiläums lädt 3D Mapping Solutions nationale sowie internationale Kunden und Partner zu einem großen User Meeting ein. Ziel der zweitägigen Konferenz ist es, führende Experten der Vermessungs- und Automobilbranche zusammenzubringen und gemeinsam fachübergreifend einen Blick in die Zukunft zu werfen.

2020

Erstes 3D Umgebungsmodell

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

2021

Das Forschungsprojekt TEMPUS

Auf dem Weg zum autonomen Fahren hat das Forschungsprojekt TEMPUS die realitätsnahe Erprobung von automatisierten und vernetzten Fahrzeugen zum Ziel. Als Projektpartner erstellt 3D Mapping Solutions eine HD Map für das im Norden Münchens entstehende Testfeld. Dafür werden über 250 Streckenkilometer aufgenommen und in geschätzte 3.800 Roads und Pfade überführt. Mehr als 500 Kreuzungen, ca. 44.100 Objekte sowie ca. 10.800 Signale komplettieren die bis dahin größte, intelligente Karte eines zusammenhängenden Innenstadtgebietes.

Die Vermessung der Welt

"Die Vermessung der Welt" hat begonnen. Mit einer um fünf neu aufgebaute Messfahrzeuge erweiterten Fahrzeugflotte startet 3D Mapping Solutions für einen Großkunden mit der Erfassung von Autobahn- und Straßennetzen weltweit. Den Anfang machen wir in Europa mit Deutschland, Norwegen, Finnland, Schweden, Italien, Frankreich und Spanien.

Lanelett II

3D Mapping Solutions bietet nun ein weiteres Produkt in ihrem Portfolio an: Karten im Lanelet2-Format. Dieses Format ist speziell für Anwendungen im Kontext des automatisierten Fahrens entwickelt worden, um die Herausforderungen, die sich einem Fahrzeug in komplexen Verkehrsszenarien stellen, effizient zu bewältigen. Denn Flexibilität und Erweiterbarkeit sind einige der Kernprinzipien, um den Anforderungen zukünftiger Karten zu begegnen. Aus diesem Grund nehmen Kundenanfragen für dieses neue Format stetig zu.

2022

15 Jahre 3D Mapping Solutions

3D Mapping Solutions feiert sein 15-jähriges Firmenjubiläum mit mittlerweile 80 Mitarbeitern und einer Flotte von acht Messfahrzeugen. Aufgrund des kontinuierlichen Wachstums verteilt sich die Belegschaft derzeit auf drei Standorte innerhalb Holzkirchens. Auch in Zukunft wollen wir einer der führenden Anbieter von hochgenauen Oberflächenmodellen, intelligenten HD Karten und 3D Umgebungsmodellen bleiben.